Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ottinger, Huppertz, Baumgartner

Offener Brief an Landrat und alle Bürgermeister*innen: Menschenwürdige Lösung für Fluchtmigration

Offener Brief zum Neujahr 2021

Offener Brief zum Neujahr 2021

Verteiler: Presse, Fraktionen des Kreistages und der Gemeinden , soz.Medien

Sehr geehrter Herr Landrat Niedergesäß, Sehr geehrte Bürgermeister*innen des Landkreises Ebersberg

„Flüchtlingslager Kara Tepe : Matsch, Krätze und Hoffnungslosigkeit auf Lesbos!“

(Zitat Rheinische Post 23.12.)

Am 17.12.2020 haben 245 Bundestagsabgeordnete einen interfraktionellen dringenden Weihnachtsappell an die Bundeskanzlerin und den Bundesinnenminister gerichtet, mit der Forderung, weitere Geflüchtete von den griechischen Inseln in Deutschland aufzunehmen.

Auch im Landkreis Ebersberg haben vor Weihnachten viele Organisationen und Bürger*innen eine Petition unterschrieben, mit dem Appell, Flüchtlinge aufzunehmen. Der Antrag „Landkreis als sicherer Hafen“ wurde nur sehr knapp abgelehnt.

Deshalb bitten wir Sie, sehr geehrter Herr Landrat Niedergesäß und sehr geehrte Bürgermeister*innen im Landkreis, sich Kraft Ihres Amtes beim Innenministerium dafür einzusetzen, im Landkreis Ebersberg Menschen aus den Lagern aufnehmen zu können.

Teilen Sie bitte Frau Merkel und Herrn Seehofer mit, dass im Landkreis Ebersberg Plätze vorhanden sind und Flüchtlinge versorgt werden können. Viele Bürger*innen unterstützen und wünschen ausdrücklich humanitäre Hilfe für die Menschen in Not.

Die Lage in den Zeltlagern auf den griechischen Inseln ist existentiell bedrohlich, menschenverachtend und entspricht nicht unseren europäischen Grundwerten. Rund 7600 Menschen, darunter viele Kinder (!) harren in dem Lager Kara Tepe aus.Die aktuelle Situation in Bosnien ist noch schlimmer, die Flüchtlinge sind völlig ohne Schutz.

Die Not von Menschen darf nicht als Abschreckung dienen, das wollen wir in unserer Gesellschaft keinesfalls hinnehmen!

Lassen Sie uns im Jahr 2021 gemeinsam einen würdigen  und menschlichen Umgang mit dem Problem Fluchtmigration finden.

Wir danken Ihnen aufrichtig!

Marlene Ottinger, Kreisrätin

Lena Huppertz,  Stadträtin Grafing

Ramona Baumgartner, Gemeinderätin Zorneding


Newsletter