Zum Hauptinhalt springen

Ramona Baumgartner

Gemeinderätin

  • ledig
  • Archäologin
  • parteilos

Mein wichtigstes Thema ist bezahlbarer, sozialer und dauerhafter Wohnraum. Die  geplanten Bauvorhaben decken gerade den aktuellen Bedarf, bestenfalls für die nächsten drei Jahre. Wenn die Bauprojekte umgesetzt sind, befinden wir uns  in derselben Situation wie heute. Es gibt Möglichkeiten, die die Gemeinde sofort umsetzen könnte, um die Nutzung des vorhandenen Wohnraumes zu verbessern und den kommunalen Wohnungsbau zu fördern.

Das zweite Kernthema ist die Bedürftigkeit. Dabei liegt mein Fokus darauf, Armutsrisiken von Alleinerziehenden, älteren Mitmenschen, Niedriglohnarbeitern, Kranken und Migranten entgegenzuwirken. Es ist wichtig, dass die Gemeinde die Verantwortung für Kernaufgaben und Fürsorgepflichten übernimmt, statt zu hoffen, das Ehrenamt möge es richten. Das Ehrenamt soll eher entlastet, keinesfalls abgewürgt werden. Ein Beispiel wäre ein Zuschuss für die Kinderbetreuung.

Zorneding hat den Klimanotstand ausgerufen. Worten müssen Taten folgen. Die geplanten zwei Windräder auf Gemeindegrund sind eine nette Idee, aber nicht die Lösung. Das Projekt wird langwierig, Verwaltungsaufwand verursachen und am Ende vielleicht, wegen Einsprüchen, nicht umsetzbar sein. Wir sehen ein größeres und schneller umsetzbares Potential in der Solarenergie