Zum Hauptinhalt springen

Lena Huppertz

Listenplatz 1

  • 28 Jahre, ledig
  • Erzieherin und Studierende der Sozialen Arbeit aus Grafing
  • Kontakt: Email

Ich kandidiere für den Grafinger Stadtrat, weil ich die Menschen zusammen bringen will!

Ich möchte Orte für Begegnungen, wie einen anständigen Marktplatz oder einen neuen Bürgersaal schaffen und dafür sorgen, dass die Grafinger und Grafingerinnen ihren alten Bürgerbus wieder nutzen können.

Auch ist es mein Ziel eine Stelle für eine-/n Sozialmanager/-in zu schaffen, der oder die aktiv mit Ämtern und Behörden in Verbindung steht und für eine gute Vernetzung sorgt, sodass niemand aus Grafing mit kleinen und großen Nöten und Sorgen allein gelassen wird!

Stephan Bergs

Listenplatz 2

  • 50 Jahre
  • Bankkaufmann

Für mich ist es wichtig, dass es eine LINKE Opposition im Grafinger Stadtrat gibt.

Gleichermaßen wünsche ich mir, dass Vorschläge anderer Parteien nicht grundsätzlich abgelehnt werden, da sie nicht aus den eigenen Reihen stammen. EIne Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg ist wichtig, wenn es im Sinne der BürgerInnen ist.

Martina Grossner

Listenplatz 3

  • 46 Jahre
  • kfm. Angestellte

Vereinen, nicht spalten:  Jeder Mensch ist ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft.

Wir dürfen nicht zulassen, dass ausgerechnet die Menschen, die jetzt schon keine Lobby haben, sich in konkurrierende 'Schubladen' stecken lassen müssen. Wenn dem Geflüchteten die Schuld daran gegeben wird, dass man keinen bezahlbaren Wohnraum findet oder der Geringverdiener auf die Hartz 4 - Schmarotzer schimpft, läuft etwas falsch.

Wir dürfen uns nicht gegeneinander ausspielen lassen, sondern müssen geeint gegen die  wirklich Verantwortlichen auftreten. Nur zusammen können wir stark sein.

Michael Pleitner

Listenplatz 4

  • 31 Jahre
  • Sozialpädagoge

Nach jahrelangem passiven politischen Interesse, habe ich mich entschieden, mich aktiver in die Politik einzubringen, da in Zeiten wachsender sozialer Ungerechtigkeiten, Umweltzerstörung sowie der fortgesetzten Ausbeutung von Mensch, Tier und Natur eine echte linke Politik von Nöten ist. 

Ich fordere die erweiterte Nutzung des Marktplatzes, einen sinnvollen Ersatz für die Stadthalle/Bürgerhaus, gleichwertige alternative Räumlichkeiten für das Jugendzentrum und eine langfristige Lösung für das in die Jahre gekommen Eisstadion.

Es sollen alle Möglichkeiten der Kommune ausgeschöpft werden um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Ich plädiere für eine regionale Wirtschaftsweise, die möglichst alle wirtschaftlichen Akteure in der Umgebung einbindet und eine kooperative, am Allgemeinwohl orientierte Ökonomie begünstigt.

Es soll ein offensiver Umgang mit Rechtsradikalismus stattfinden, dem durch räumliche Präsenz und aktive Arbeit, Einhalt geboten wird.

Maya Zitzlsperger

Listenplatz 5

  • 18 Jahre
  • Schülerin

Lucca Kühne

Listenplatz 6

  • 18 Jahre
  • Schüler

Corinna Wilde

Listenplatz 7

  • 44 Jahre, verheiratet
  • Lektorin aus Grafing
  • Kontakt: Email

Die Politik steuert unsere Gesellschaft zunehmend in eine gefährliche Richtung: Die große Mehrheit fühlt sich in ihrer Existenz bedroht. Ob diese Bedrohung wirtschaftlich oder identitär empfunden wird - beides hat seine Ursachen in der seit Jahrzehnten liberaler werdenden Wirtschaftsordnung. Diese Wirtschaftsordnung wieder mehr zu reglementieren und in ein Gleichgewicht mit unserem Sozialstaat zu bringen, traut sich keine neoliberale Partei. Ich bin deshalb überzeugt, dass nur eine DIE LINKE, die keine Unternehmensspenden annimmt und sich zum Ziel einen starken Sozialstaat gesetzt hat, die richtige Antwort auf das die Demokratie unterdrückende Wirtschaftsdiktat hat. 

Auf kommunaler Ebene werde ich mich für ein zukunftsfestes gemeinwohlorientiertes Gewerbe und ein starkes soziales Netz einsetzen.


Wahlprogramm

Unser Wahlprogramm für Grafing finden sie auf dein-ebersberg.de

Spenden für den Wahlkampf

Unterstützen Sie unseren Wahlkampf mithilfe einer Spende.